Descansar, Dormir Y El Uso Del Pijama

Ruhen, schlafen und Pyjamas tragen

Das Schlafzimmer im Haus gehört zu den Orten, an denen Menschen normalerweise keinen großen Wert auf ihr Aussehen legen. Aber so sollte es sein, wenn Ihr Liebster in einem ausgebeulten, abgetragenen Hemd neben Ihnen läge? Sie würden sich wahrscheinlich weniger sexy oder weniger attraktiv fühlen. Auch Männer sollten sich abends etwas modisch und vor allem cool kleiden.

Halten Sie eine Auswahl an modischer Nachtwäsche bereit, die keine Dame gleichgültig lässt.

Wir müssen mal ehrlich sein: Wie viele Pyjamas hast du? Eins, zwei oder keiner? Und wie sehen die vorhandenen Exemplare aus? Glaubt man wirklich an die Statistik, dass Männer alle drei Jahre einen neuen Pyjama kaufen, deutet das darauf hin, dass die Modelle eher in die Kategorie „schlecht“ als „gut“ fallen.

Allein diese traurige Tatsache wäre Grund genug, sich gleich mindestens zwei neue Hosen oder Pyjama-Sets zu kaufen!

Laut Umfragen der Consumer Society tragen weniger als die Hälfte aller Männer Pyjamas. Schaut man sich das vorherrschende Angebot in Kaufhäusern an, kann man sich leicht vorstellen, wie diese Modelle aussehen. Deshalb entscheiden sich 40 Prozent einfach für Shorts und T-Shirts. Oder sie bleiben in Unterwäsche oder Boxershorts. Der verbleibende Prozentsatz schläft einfach nackt.

Das ist natürlich auch verführerisch, aber schade, denn es gibt sie: tolle Nachtwäsche für Männer, verschiedene Pyjamas und sogar Nachthemden.

Den Trend sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Glücklicherweise gehören die Zeiten hässlicher, schlecht verarbeiteter Baumwollpyjamas mit peinlich bedruckten Hemden, die aussehen, als wären sie aus Ausschussmaterial und widerwillig hergestellt, der Vergangenheit an. Wenn Sie mit diesen Kleidungsstücken fortfahren, müssen Sie diese Exemplare beiseite lassen. So bequem diese hässlichen Schlabberpyjamas auch sind, man muss die Nostalgiebrille abnehmen und sich der Realität stellen: Sie sind alles andere als sexy! Entweder der Alte oder das Paar, Sie müssen sich entscheiden!

Retro im Schlafzimmer

Was heute getragen wird und worüber sich auch Großmütter gefreut hätten, sind zum einen elegante Pyjamas . Unter www.elbuhonocturno.com finden Sie besonders elegante Modelle aus Seide, Baumwolle, Popeline, Bambus, Satin oder Streifenstrick.

Es gibt viele Hersteller, die bequeme und elegante Pyjamas anbieten. Ob edle Seide oder erfrischende Baumwolle, luftige Pyjamas in lässigen Schnitten lassen Ihre Haut nachts atmen. In Kombination mit einem Bademantel oder einer Strickjacke können sie auch abends zum Lesen am Kamin und morgens beim Frühstück getragen werden.

Karierte Anzüge und solche mit elegantem Paisley-Print sind wahre Klassiker. Ebenso zeitlos, aber etwas sportlicher sind Pyjamas mit Streifen. Dezente Farbkombinationen in Blau, Beige und Grau sorgen dafür, dass Sie lange Freude an der Nachtwäsche haben.

Fantastische Fasern

Sie müssen darauf achten, natürliche, atmungsaktive Materialien zu verwenden. Satin glänzt vielleicht genauso gut wie Seide, ist aber synthetisch und lässt einen extrem schnell ins Schwitzen kommen. Wenn Sie also nachts entspannt, aber schweißgebadet aufwachen, hatten Sie nicht unbedingt einen Albtraum. Sie müssen nur einen Blick auf das Etikett des Pyjamas werfen.

Der neue Pyjama

Wem ein klassischer Pyjama mit Knopfleiste zu altmodisch ist, kann sich für einen moderneren Pyjama mit sportlichem Schnitt entscheiden. Tops mit Raglanärmeln (Ärmel mit diagonalen Nähten vom Hals bis zum Armloch) garantieren Bewegungsfreiheit.

Die Hose ist lässig weit, am besten mit Kordelzug, ein wenig an Jogginghosen erinnernd. Kein PRODIGY, dass manche Männer sie lieber jeden Tag (Sonntag) tragen. Für mehr Komfort und Bequemlichkeit, und obwohl sie sehr bequem sind, vergessen Sie nicht, am Montag einen eleganten Anzug anzuziehen, wenn Sie zur Arbeit gehen.

Warme Nächte an kalten Tagen

Wenn es Ihnen an manchen Tagen im Bett zu kalt ist, obwohl Ihr Partner warm ist, können Pyjamas aus weicher Angorawolle Abhilfe schaffen. Diese Modelle sind zwar schön warm, aber wirklich sexy kann man sie nicht einstufen. In diesem Fall müssen Sie einfach eine dicke Decke aus Schurwolle überziehen und fertig.

 Kurz und bündig

Für die Gruppe der Männer, die Shorts oder Unterwäsche tragen, können Sie jederzeit variieren, bis Sie die Absicht haben, Ihrer Liebsten eine Freude zu machen; Abends wechseln Sie zum elegantenkurzen Pyjama für Herren aus zarter Seide. Sie werden nicht nur nicht in der Lage sein, die Finger von ihm zu lassen, sondern Sie werden sich auch verändert fühlen. Wem Seide zu weich ist, tut es auch mit einem sportlich karierten Modell. Die Hauptsache ist, andere Shorts zu tragen als die, die man den ganzen Tag trägt. Na ja, nicht ganz: Auch alberne Comic-Motive und lustige Sprüche sind im Bett verboten, ebenso wie Opas Pyjamas.

Schaffen Sie bewusst Abstand zu Problemen

Die gegenwärtigen Zeiten könnten als entscheidende Momente in der Geschichte der modernen Zivilisation angesehen werden. Einige bedeutsame Veränderungen sind abrupt eingetreten und haben erhebliche Auswirkungen auf die menschliche Tätigkeit weltweit. Sogar Aktivitäten, die als selbstverständlich galten und gegenüber jeder Art von Veränderung immun waren. Schlaf sowie körperliche und geistige Ruhe gehören definitiv zu den Aktivitäten, die durch diesen Strudel des modernen Lebens von heute verändert wurden.

Leg dich hin, schließe deine Augen und schlafe. Es könnte so einfach sein. Aber oft ist es das nicht, für viele. Kreisende und quälende Gedanken können die Ursache für Einschlafschwierigkeiten sein. Wie können sie ausgeschaltet werden?

Der Tag war lang und voller Termine, und auch nachts kommt der Kopf nicht zur Ruhe: Wer nachts über Konflikte nachdenkt oder am nächsten Tag in Besprechungen Gedankenspiele spielt, hat oft Probleme mit dem Einschlafen. Die Erlebnisse werden bis ins kleinste Detail analysiert, vom Hundertstel bis zum Tausendstel. Spekulationen und Denken frustrieren. Wut entsteht aus Frustration. Anspannung verhindert jedoch noch mehr das Einschlafen. Es entsteht ein Teufelskreis. Wie kommt man da raus?

Ein- und Durchschlafstörungen sind ein weit verbreitetes Phänomen. Etwa jeder zehnte Berufstätige leidet unter schlechtem Schlaf: Er wälzt sich nachts stundenlang hin und her, wacht nachts ständig auf und fühlt sich tagsüber erschöpft. Frauen leiden etwas häufiger unter Schlafproblemen als Männer.

Wer über mehrere Wochen unter Schlafproblemen leidet und zudem tagsüber müde und erschöpft ist, sollte sich über die Symptome und mögliche Ursachen Gedanken machen. Hinter Schlafstörungen kann eine psychische Erkrankung stecken. Treten die Beschwerden nur gelegentlich auf und beeinflussen die Stimmung nicht, ist das zwar unangenehm, aber meist harmlos. Es gibt einige einfache Tricks, die helfen können, diesen Zustand zu stoppen.

Kontrollieren Sie das Gedankenkarussell in der Nacht, trennen Sie Pflichten und Verantwortlichkeiten von der Ruhe, optimieren Sie Bett und Zimmer entsprechend, nutzen Sie Schlafanzüge oder entsprechende Kleidung, um sich auszuruhen und einen Zustand erholsamen Schlafs zu erreichen.