Cómo Se Impone el Pijama Cómodo En La Normalidad

Wie bequeme Pyjamas Normalen auferlegt werden

Es ist mehr als klar, dass die Quarantäne viele Aspekte des Lebens, wie wir es vorher kannten, verändert hat. Die merkwürdigste Veränderung, die man beobachten konnte, ist die Art und Weise, wie Kleidung neu definiert wurde und wie bequeme Pyjamas im Alltag der Menschen verankert sind.

Zunächst haben sich viele dazu entschieden, bequem von zu Hause aus die formellste Kleidung beiseite zu legen und sich von Schmuck, Make-up, Krawatten und vielem mehr zu verabschieden. Und im Allgemeinen ist jeder der bequemsten Kleidung erlegen; Manche behalten aus Protokollgründen sogar den Brauch bei, sich formell zu kleiden, allerdings von der Taille aufwärts.

Wenn es um Kleidung geht, gibt es viele Möglichkeiten und Alternativen, aber Fakt ist, dass die Quarantäne die Art und Weise, wie sich Menschen tagsüber kleiden, egal ob sie arbeiten, ausgehen oder den Tag zu Hause verbringen, radikal verändert hat .

Der größte Nebeneffekt, den so viel Zeit zu Hause mit sich bringt, ist, dass Pyjamas mittlerweile zum Trend geworden sind. Über den praktischen Nutzen, den sie haben können, und die Auswirkungen, die man in letzter Zeit gesehen hat, hinaus, konnte man in der Modewelt vor einigen Jahren einen Vorgeschmack darauf bekommen, was Pyjamas sein könnten, als Prada in seiner Frühjahrs-/Sommerkollektion eine glamourösere und gefiederte Version auf den Markt brachte im Jahr 2017.

Seitdem haben sie sich in der Modewoche als eine der Modemarken der Branche etabliert, und sogar einige Marken, wie Sleeper, haben die luxuriösesten Versionen von Pyjamas.

Und damit kommen wir zu einem Punkt: Es gibt unzählige Pyjama-inspirierte Outfits oder die gleichen Pyjamas per se und sie sind zu einem wichtigen Teil der Garderobe geworden, und das nicht gerade für schlafen. Mit der teilweisen Freiheit, die man auf der ganzen Welt gesehen hat, haben sich Pyjamas verändert und sind zusammen mit guten Schuhen und Accessoires sowohl für Frauen als auch für Männer auf die Straße gekommen. 

Bequeme Pyjamas werden auf den Straßen aufgezwungen

Die Leute wollen auf jeden Fall lockerere Hosen und nicht so enge Taillen, genauso wie sie sich weichere, übergroße Hemden wünschen oder diejenigen, die mutiger sind, sich für bedruckte Outfits entscheiden möchten, die die Figur nicht abzeichnen und mit guten Sandalen kombinieren.

Es überrascht niemanden, dass sich die Art und Weise, wie wir leben, darauf auswirkt, wie wir uns kleiden, und dass sich die durch die Pandemie auferlegten neuen Gewohnheiten ziemlich deutlich in der Mode widerspiegeln. Daher haben sich auch Marken an die Wünsche der Verbraucher angepasst: Sie möchten sich wohler fühlen, lässiger aussehen und beim Ausgehen experimentieren.

Aus diesem Grund ist der Wandel sowohl in den physischen als auch in den digitalen Geschäften spürbar und das Angebot an bequemer Kleidung und Pyjamas wurde verstärkt; sei es die Einführung neuer Produkte, die Werbung für neue Sets oder die Entwicklung eines neuen spezifischen und vorgestellten Segments.

Wenn wir über Marken sprechen, die sich an die Verwendung von Pyjamas außerhalb des Hauses angepasst haben und diese weiterhin verstärken, können wir Marken wie Zara mit seinem neuen Segment im Internet sehen: „New Confort“, Mango mit seiner bequemen Kollektion, Bershka mit „ Bcomfy“ oder Woman Secret mit „The Pajama Society“.

Pyjamas zum Wohlfühlen, auch auf der Straße

Die Pflege Ihres Körpers und Ihres persönlichen Erscheinungsbildes ist einer der wichtigsten Schritte, um sich gut zu fühlen, aber auch das Tragen bequemer Kleidung und Schuhe, die die Bewegung bei alltäglichen Aktivitäten erleichtern.

Ja, elegante Kleidung ist überall gesellschaftlich akzeptiert und wer kann schon verhindern, dass sich viele Menschen damit wirklich wohl fühlen, aber viele dieser Outfits bestehen aus Textilien, die sich kaum an den Menschen und seine Umgebung anpassen, wie es bei manchen guten Pyjamas der Fall ist.

Daher empfiehlt es sich, Kleidung zu tragen, die auf den Einsatz von Klettverschlüssen, Gummibändern, figurbetonenden Gummibändern oder schweren Stoffen verzichtet. Zumindest für Männer ist das Tragen von Anzügen mit Krawatte eine der größten Herausforderungen. Es würde also nicht schaden, sie loszuwerden und sich für Baumwollhosen zu entscheiden und sie mit weicherem Flanell oder einem Poloshirt in einer helleren Farbe zu kombinieren.

Obwohl es wichtig ist, sich daran zu erinnern, dass der erste Eindruck lediglich von der Art der Kleidung abhängt und dass diese viel darüber aussagt, wie eine Person oberflächlich betrachtet ist, sollte Komfort immer an erster Stelle stehen. Die Neudefinition von bequemer Kleidung und Pyjamas hat die Idee gefördert, dass weniger mehr ist und dass man problemlos ausgehen kann, indem man gute karierte Hosen oder Jogginghosen in Übergröße mit einem Kapuzenpullover in einer auffälligeren Farbe kombiniert.

Einleben im Leben

Der radikale Wandel in der Modewelt wirkt sich auch auf die kleinsten Marken aus, die sich an das Leben anpassen und in der Branche nicht zurückbleiben wollten. Seit Beginn des Alarmzustands oder etwas später erkannten Marken die Veränderung und begannen, darin eine neue Möglichkeit zu sehen, den Verbraucher mit einem so intimen Thema wie Pyjamas anzusprechen.

Hier verließen sie sich am meisten auf die Analysen der Verkäufe ihrer Unternehmen und verfeinerten ihre Arbeit durch die Untersuchung dieser Einkäufe, hauptsächlich online. Es sollte auch beachtet werden, dass die Entwicklung der Digitalisierung einen großen Schritt gemacht hat und es für Unternehmen einfacher macht, sich basierend auf den Wünschen der Verbraucher neu zu erfinden.

Das Engagement für Komfort könnte in Kombination mit der Digitalisierung positive Auswirkungen haben. Es ist eine Realität, dass sich Marken auf etwas aggressive Weise an die aktuellen Umstände des Verbrauchers anpassen mussten, aber das Beste davon anbieten mussten.

Aus diesem Grund wurden in den letzten Monaten deutlich sportlichere oder direkt bequeme Unisex-Kollektionen mit herausragenderen Details auf den Markt gebracht. Angesichts der beobachteten radikalen Veränderungen müssen Marken viel flexibler sein und dem Verbraucher das bieten, was am besten zu ihnen passt, ohne dabei ihre Innovation außer Acht zu lassen, damit sie sich wohler und einzigartiger fühlen und ein besseres Leben führen ein bewussterer und persönlicherer Konsum.

Hat sich die Kleidung, die wir kannten, für immer verändert?

Mode wird seit jeher jeden Tag neu erfunden und neu definiert. Aber dieses Mal werden wir wahrscheinlich eine der radikalsten Veränderungen erleben, sowohl zu Hause als auch auf der Straße.

Es ist eine Realität, dass eine besondere Kleiderordnung eingeführt wird, die sich leicht mit dem bereits Bekannten kombinieren lässt, denn obwohl sich die Menschen hundertprozentig dafür entschieden haben, bequeme Kleidung zu tragen, sind sie immer noch daran interessiert bei der Erhaltung der Verwendung herkömmlicher Kleidung.

Hat sich die Kleidung, die wir kannten, für immer verändert? Haben sie die Laufstege, das Haus und nun auch die Straßen übernommen? Die Antwort ist ja und nein, denn derzeit erleben wir einen experimentellen Wandel und neue Konzepte in der Herren- und Damenbekleidung, die mit den in der Gesellschaft verankerten Paradigmen brechen.

In diesem Sinne wird davon ausgegangen, dass Flexibilität und das Wissen, sich an jede Situation anzupassen, sowohl für Menschen als auch für Unternehmen die beste Wahl sind. Ja, es ist auch sehr wichtig, sich wohl zu fühlen, aber wir dürfen das Bild nie vergessen, da es, wie oben erwähnt, viel über Menschen aussagt.