El Pijama Como Símbolo De Evolución

Pyjamas als Symbol der Evolution

Wenn Sie nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommen, ist es ein wahrer Segen, ein bequemes Kleidungsstück zu tragen. Es war während der Industriellen Revolution, als Pyjamas in großem Umfang verwendet wurden, unter anderem aufgrund der Substitution von Herstellungsmaterialien; Es ging von der Herstellung aus Leinen zu der Herstellung aus Baumwollstoff über, von diesem Moment an waren Pyjamas im Unterbewusstsein verankert.

Das Anziehen des Pyjamas ist eine der wichtigsten mentalen Hilfsmittel, um sich auf den Schlaf vorzubereiten, besser als jede Schlaftablette oder das berühmte Glas heiße Milch. Erst wenn Sie Ihren Pyjama anziehen, können Sie ins Bett gehen. Es handelt sich um Bettwäsche zum Schlafen, die mit anderen Arten von Kleidung wie Sport-, Arbeits- oder Hausarbeitskleidung unverwechselbar ist. Seine Verwendung wird zum entscheidenden Signal an das Gehirn und zeigt an, dass es an der Zeit ist, sich von alltäglichen und alltäglichen Aufgaben zu lösen, sich auszuruhen und neue Energie zu tanken.

Ein Mann, der im Pyjama schläft, kann im Winter mitten in der Nacht aufstehen und sich vollkommen warm fühlen, ohne sich der Kälte aussetzen zu müssen. Ein Mann, der im Schlafanzug schläft, und zwar mit einem guten Schlafanzug, hat die Möglichkeit, mitten in der Nacht sein Gebäude zu verlassen, aus welchem ​​Grund auch immer;  weil es einen Brand, ein Erdbeben oder einen anderen Notfall gibt, der eine sofortige Räumung des Hauses erfordert. Ein Mann, der im Pyjama schläft, ist ein Halbgott des Komforts, der Eleganz und der Verantwortung.

Ohne Zweifel bringen Pyjamas Stabilität ins Leben. Der Mann, der im Schlafanzug schläft, sieht ein Drittel seines Tages so aus, wie es sein sollte. Das Anlegen und Benutzen ist ein kleines Ritual, das den Respekt vor einer Ruhepause unter guten hygienischen Bedingungen und ein besonderes Interesse am persönlichen Erscheinungsbild zum Ausdruck bringt. Ein Mann, der im Pyjama schläft, wacht auf jeden Fall auf und ist bereit, ein gutes Frühstück zu genießen und dem Tag mit Optimismus und einer hohen positiven Ausstrahlung entgegenzublicken.

Es ist erwiesen, dass während der Stunden der Ruhe und des Schlafs durch einen natürlichen Prozess der Zellerneuerung täglich Millionen abgestorbener Zellen von der Haut abgestoßen werden, die schließlich auf dem Laken landen. Angesichts dieser Tatsache werden die Pyjamas zu echten Verbündeten und schaffen Abhilfe, indem sie als Schutzschild fungieren. Die äußere Schicht der Epidermis wird alle 2 bis 4 Wochen erneuert.

 Täglich gehen mehrere Gramm Haut verloren. Insgesamt sind es im Laufe des Lebens durchschnittlich zwanzig Kilo. Ein Bett, in dem man stundenlang nackt schläft, ist ein echter Friedhof, ein Hautabfluss. Hier liegt die wahre Bedeutung: In einem frisch bezogenen Bett mit sauberer Bettwäsche zu liegen ist eine wirklich angenehme und beruhigende Angelegenheit.

Das Bett ist nicht nur ein Ort des Komforts und der Ruhe, sondern auch einer der am wenigsten hygienischen Orte im Haus. Wenn man darüber nachdenkt, ist das Bett eine unauffällige Höhle aus Dreck. Es ist der ideale Lebensraum für Keime und Bakterien; und der Pyjama fungiert als Schutzbarriere gegen die darin lebenden Keime.

Innerhalb der sogenannten „Pyjama-Kultur“ gibt es eine Reihe von Details, die berücksichtigt werden müssen:

  • Pyjamas sollten mindestens einmal pro Woche gewaschen werden. Es ist ein Stück, das Komfort und ein Gefühl der Freude vermitteln soll.
  • Heutzutage ist es normal, im Schlafanzug Essen einzukaufen oder zu frühstücken. Es ist verlockend und viele haben es zur Gewohnheit gemacht.
  • Wenn Sie draußen schlafen möchten, müssen Sie immer Ihren Pyjama mitbringen.
  • Wenn Sie auf einen Teil des Pyjamas verzichten möchten, belassen Sie es am oberen Teil. Hosen und nackter Oberkörper sind immer besser.
  • Wenn du sie verlässt oder ihr deinen Pyjama leihst, muss es genau das Gegenteil des vorherigen Punktes sein: nacktes Oberteil und nackte Beine.
  • Wenn Sie darüber nachdenken, sind Pyjamas wie ein Nachtisch: Sie können ihn zu zweit teilen.
  • Es ist das einzige Kleidungsstück, bei dem Karos am Ober- und Unterteil kombiniert werden können. Ein weiterer Vorteil für Pyjamas: Sie lieben Bilder immer. Sie bleiben nie übrig oder überflüssig.
  • Besorgen Sie sich mindestens einen Pyjama für den regelmäßigen Gebrauch und einen weiteren auffälligeren oder hochwertigeren Pyjama für besondere Anlässe: Blind Dates, unerwartete Besuche oder Treffen im Treppenhaus in der Nachbarschaft. Ein teurer Pyjama ist immer eine gute Investition.

Der Pyjama ist Kultur. Pyjamas sind Leben. Die unglückliche und schlechte Angewohnheit, wie ein Hund am Strand zu schlafen, ist vorbei.

Bedeutung des Schlafes

Schlaf ist sehr wichtig. Für einen normalen Menschen gibt es zahlreiche banale Versuchungen, die die Absicht, ins Bett zu gehen, um sich auszuruhen und neue Energie zu tanken, irgendwie hinauszögern; und noch viel mehr als nur diejenigen, die sie anziehen, im besten Fall die Freude an einer guten Lektüre oder einem faszinierenden Film. Pyjamas für Männer sollten einer der ersten Punkte sein, die im Rahmen des täglichen Ruherituals berücksichtigt werden sollten. Dieses Kleidungsstück hat im heutigen Leben der Herren definitiv eine entscheidende Bedeutung erlangt, sowohl für den bequemen und ruhigen Schlaf unter der Bettdecke als auch für die Ausübung einiger Freizeitaktivitäten zu Hause.

Es gibt verschiedene Modelle dieser Kleidungsstücke für Männer, da sie bei vielen Gelegenheiten für unvorhergesehene Ereignisse zu Hause verwendet werden, beispielsweise wenn man morgens den Müll rausbringt oder eine Bestellung abholt, die zu Hause angekommen ist. Diese berühmte Nachtwäsche ist tatsächlich sehr vielseitig, vor allem, weil sie aus einem sehr bequemen Material besteht und dazu geeignet ist, in die Welt der Ruhe einzutauchen. Obwohl es viele Designs gibt, streben die Menschen immer danach, im Trend zu liegen und sind auf der Suche nach größeren Herausforderungen bei der Art und Weise, wie sie sich täglich kleiden.

Sich in Streifen oder Karos zu kleiden bedeutet natürlich, dass man im Schlaf gut aussehen möchte. Es ist auch wichtig, Kleidung zu wählen, in der man sich wohl fühlt, zum Beispiel karierte Hosen mit einfarbigen T-Shirts. Im Trend liegt derzeit die Verwendung von Pyjamas für Herren mit Karos in hellen Tönen, Marineblau, Gelb und Pastellfarben.

Es kann sogar mit Kleidungsstilen zum Ausgehen an den Geschmack des Benutzers angepasst werden, natürlich ohne die Hauptorientierung und Motivation zu verlieren, weiterhin auf der Suche nach Komfort und der ersehnten Ruhe zu sein.

Als Mann mit Stil achtet er stets auf jedes noch so kleine Detail. Natürlich sollten Sie davon ausgehen, nackt zu schlafen, es sei denn, Sie haben keine andere Möglichkeit. Der Mann, der im Leben gesiegt hat, schläft immer im Pyjama, denn das ist eines der größten Beispiele für Höflichkeit und Triumph über das, was manche als „Barbarei“ bezeichnen und betrachten.

Der heutige Mann rollt sich nicht nackt auf einem Bettlaken zusammen wie ein Primat auf der Suche nach der Paarung. Er hat seine Abstammung bereits erobert. Pyjamas haben den Menschen zu einer klaren Perspektive geführt: Nur seine Welt zählt, am liebsten das Innere. Dein Ritual. Es ist ein Zeichen dafür, dass man den Gebrauch von Vernunft und Stil dem Alltäglichen und manchmal Unverantwortlichen vorgezogen hat.