Pijama, Mucho Más Que Moda

Pyjamas, viel mehr als Mode

Mode kann manchmal ein ziemlich abstraktes Konzept sein, da Trends und Stile tatsächlich sehr unterschiedlich sind, je nach den Visionen von Designern und all diesen Persönlichkeiten, die sonst diktieren, was im Trend liegt und was nicht.

Es wird Menschen geben, die den Komfort und bestimmte Faktoren bevorzugen, die mit der Praktikabilität eines Kleidungsstücks zu tun haben, egal ob Student oder leitender Angestellter, aber ein Geschäftsmann wird sicherlich ganz andere Muster bei der Auswahl von Kleidung haben, gut so ins Büro, zur Freizeitgestaltung oder zur Nachtruhe.

Gerade vor dem Schlafengehen lohnt es sich, die Frage zu stellen, ob die Wahl eines Pyjamas unter diesen Kriterien für den Mann ausschlaggebend sein wird.

Pyjamas und das Konzept der Mode

Grundsätzlich haben wir alle eine Vorstellung davon, was Mode bedeutet, und in den meisten Fällen wird es Übereinstimmungen geben, was den Charakter der Exklusivität und die Kosten dafür angeht, sich modisch zu kleiden. Seit geraumer Zeit werden diese Ideen jedoch zu einem Konzept erweitert, das unter der Prämisse etwas zugänglicheres oder für jedermanns geeignetes Produkt bietet, und die Wahrheit ist, dass es derzeit Optionen für eine Vielzahl von Geschmäckern und Vorlieben gibt.

Man kann also davon ausgehen, dass alles, was in irgendeiner Weise sehr beliebt wird und von einem Teil der Gesellschaft oder von der gesamten Gesellschaft für lange oder kurze Zeit nachgefragt wird, Mode ist. Aber ohne Angst davor zu haben, zu pragmatisch zu wirken, besteht die Gefahr, schnell in die Obsoleszenz zu verfallen, wie es beispielsweise bei der Technologie der Fall ist.

Dann wird es viel mehr sein als die einfache Idee all dieser etablierten und übernommenen Produkte, die im Laufe der Zeit auf dem Markt populär werden und sich durchsetzen, wo sie mit anderen derselben Kategorie koexistieren, sowie in Bezug auf Vorlieben, Geschmäcker und in allgemein im Prozess der Kaufentscheidung der Verbraucher.

Loungewear ist nichts Neues. Wichtiger ist jedoch, dass die Verwendung von Pyjamas durch Männer einen neuen und sehr erneuerten Boom erlebt, wenn man das neue Profil der Käufer, den modernen Mann und seinen Charakter dieser Kleidungsstücke berücksichtigt Heutzutage passen sie sich perfekt an die Bedürfnisse des Mannes dieses Jahrhunderts an, und das Beste daran ist, dass sie für Männer jeden Alters eine Gewohnheit sind.

Ein modischer Mann

Wenn man konkret von der Mode beim Anziehen spricht, kann man sagen, dass es der Stil ist, der für eine gewisse Zeit beibehalten wird. Darüber hinaus gibt es als statistisches Konzept der Wirtschaftswissenschaften den Wert an, der in einer Reihe von Branchendaten am häufigsten vorkommt und sich auf die Verwendung oder Neuheit bezieht, die breite Akzeptanz findet und das gesellschaftliche Leben im Allgemeinen beeinflussen kann.

Schließlich bezieht es sich ausschließlich auf das soziale Phänomen, das mit dem Wechsel der Kleidung verbunden ist, sowie auf das soziale Phänomen, das durch die ständige und periodische Variation der Kleidung im Lebensstil der Menschen entsteht und entsteht.

So ändert sich die Mode, aber sie ist auch zyklisch, sie erneuert sich. Und in all diesen Aspekten finden Herren einen Raum, um gut auszusehen, sich modisch zu kleiden und sich das Vergnügen zu gönnen, diese Nachtwäsche, den Pyjama, als Teil ihrer Garderobe zu haben.

Daher ist das Tragen eines guten Pyjamas für eine Nachtruhe nicht mehr etwas für Kinder oder ältere Erwachsene, sondern für junge Studenten oder Geschäftsleute. Es gibt für jeden Geschmack und jede Farbe, aber mindestens zwei davon.

Generation im Pyjama

Auf BúhoNocturno.com wird seit jeher behauptet, Pyjamas seien zum Schlafen da, da sie dafür konzipiert wurden, doch in Wirklichkeit gibt es diese Kleidungsstücke nicht nur im Schlafzimmer. Nun, wenn wir ein anderes Wort finden müssten, um die aktuelle Mode zu definieren, wäre es am treffendsten zu sagen, dass sie vielseitig ist.

In manchen Fällen ein etwas verzerrter Begriff, der aber recht treffend beschreibt, was von einer guten Garderobe aus Kleidungsstücken erwartet wird, die vielseitig sind und nicht veraltet sind. Dieser neue Lebensstil für fast alle, mit Vollgas, erfordert, dass sich die Kleidung diesem Rhythmus anpasst, dass sie es uns leichter macht und nicht umgekehrt.

Diese Gesellschaft immer aktiverer und hochgradig partizipativer Verbraucher verlangt nach Kleidungsstücken, die sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet sind und treue Begleiter von Tag zu Nacht, vom Fitnessstudio bis zur Bar und vom Flughafen bis zum Büro sind. Eingebettet in diesen Boom der Sportbekleidung für Nichtsportler und des Kleidungsstils für die Wohlhabenden, die buchstäblich tun und lassen, was sie wollen, wie Kaschmir-Leggings oder Seidenstrick-Cardigans tragen, kommt Mode für Nachtschwärmer auf den Markt.

Mit anderen Worten: luxuriöse Pyjamas, die Sie von der Party bis ins Bett begleiten. Unter Kleidung versteht man unter anderem Kleidung, mit der man Champagner trinken, Afterpartys veranstalten oder Gäste empfangen kann. Schauen wir uns einfach dieses Beispiel an: Olivia Von Halle, Autorin der Pyjamas, die Kate Moss auf Partys trägt, inspiriert von denen, die Cocó Chanel ihren Liebhabern gestohlen hat und die sie beim vorletzten Drink zu Hause trug.

Männer des Klassikers

So wie es Männern wie Marlon Brando oder Paul Newman, die als berühmte Filmmythen bekannt sind, gelang, diese Figur des Pyjama-Trägers auf ein viel höheres Niveau zu heben, möchte der heutige Mann auch vor dem Schlafengehen gut aussehen.

Das heißt, die Zeit der Jungen, die gerne auf sogenannte natürliche Weise schliefen und nur die Laken oben zuließen, ist definitiv und zum Wohle aller vorbei; Nun gibt es Pyjamassehr jugendlich und so bequem, dass sie derzeit aus der Herrengarderobe nicht mehr wegzudenken sind.

Auch wenn man denkt, dass es sich eher um einen konservativen Stil handelt, bietet dieses Kleidungsstück in Wirklichkeit mehrere Optionen, von sexy Shorts bis hin zu traditionellen karierten oder gestreiften Pyjamas.

Wir wissen, dass es dieses abgedroschene Klischee gibt, dass die meisten Männer in Unterwäsche schlafen, aber die Realität sieht anders aus: Die Zunahme der Männer, die Pyjamas zum Schlafen tragen, ist real, nicht nur wegen der Ästhetik und Eleganz, die von Herren immer mehr geschätzt wird , aber für eine Gewohnheit der Gesundheit und guter Gewohnheiten.

Auf jeden Fall, wenn ein guter Mantel oder eine perfekte Kleidungskombination sehr gut über einen Mann sprechen, dann sagt auch der Pyjama, in dem er auch in Gesellschaft schlafen geht, viel über seine Persönlichkeit aus, denn das Bild sagt es unterscheidet in allen Räumen und zwischen allen Szenarien des täglichen Lebens, einschließlich Ihres Zimmers.

Es ist üblich, dass man sich viel Zeit nimmt, um Kleidung für besondere Anlässe wie eine Feier, Party oder ein wichtiges Ereignis auszuwählen; Aber lassen Sie beispielsweise die Notwendigkeit, Winterbettwäsche zu haben, außer Acht oder ignorieren Sie sie sogar völlig.

Vielleicht fällt es manchen Herren immer noch schwer, nicht mehr in einem alten Sweatshirt oder der Jogginghose, die einst zum Sport getragen wurde, zu schlafen. Die Wahrheit ist, dass echte Pyjamas tatsächlich mehr als bequem sind, weshalb In In der Modebranche werden zunehmend Kleidungsstücke aus dem Homewear-Markt mit Optionen für jeden Geschmack und jede Vorliebe einbezogen.