Textiles y Confección en Pijamas

Textilien und Pyjamaherstellung

Die Textilindustrie, eine der ältesten der Menschheit. Die Geschichte besagt, dass der älteste bekannte Stoff vor 5000 v. Chr. entstand. C. Im Wesentlichen besteht die Hauptanforderung für die Herstellung von Textilien darin, über eine Faserquelle zu verfügen, aus der eine Art Garn entwickelt werden kann.

Der Faden wird durch Weben oder Flechten verarbeitet, wodurch der feinste Faden zu Stoff wird. Die Maschine, die zum Verflechten verwendet wird, ist der bekannte Webstuhl; auch für die Verzierung dieser Stoffe ist der Prozess des Färbens oder Veredelns des Materials das Färben.

Bei der Schneiderkunst geht es darum, die unterschiedlichen Geschmäcker und Bedürfnisse der Menschen in Kleidungsstücke für verschiedene Anlässe zu verwandeln, die ihren Charakter und ihre Persönlichkeit auf vielfältige und einzigartige Weise zum Ausdruck bringen. Das heißt, die Herstellung von Kleidungsstücken beschränkt sich nicht nur auf die Erfüllung einer bestimmten Gebrauchsfunktion, sondern muss auch ästhetisch einzigartig sein. 

 Kleidung

 Wir haben also Kleidung für den Tag und die Nacht, Kleidung für den Weg zur Arbeit, für ein Treffen mit Freunden oder der Familie, für den Gang ins Fitnessstudio oder für einen Spaziergang und zum Ausruhen in der Nacht, den Schlafanzug. Alle Kleidungsstücke, die für bestimmte Zwecke entwickelt wurden und besondere Eigenschaften aufweisen, die dafür sorgen, dass sie die Funktion erfüllen, für die sie entworfen wurden.

Zur Vorbereitung gehört aber auch der ideale Stoff, damit dieses authentische Kleidungsstück wirklich perfekt wird. Derzeit gibt es Faserarten, die in der Industrie weit verbreitet sind, beispielsweise Naturfasern pflanzlichen Ursprungs wie Baumwolle, Leinen, Bambus, Jute und Hanf, tierischen Ursprungs oder Proteine wie Wolle, Seide und Angora.

 Diese Fasern werden seit Jahrhunderten für die Herstellung, Gestaltung und Produktion aller Arten von Kleidungsstücken verwendet, darunter Pyjamas für Damen, Herren und Kinder. Aber es handelt sich auch um Fasern, die vom Menschen hergestellt wurden, das heißt, sie werden künstlich auf der Grundlage natürlicher Rohstoffe hergestellt, wie zum Beispiel bei Rayon, Acetat, Modal, Cupro und Lyocell, die kürzlich entwickelt wurden.

Darüber hinaus wird derzeit in der Industrie eine Reihe synthetischer Fasern entwickelt, eine Klassifizierung von Chemiefasern, die speziell auf synthetischen chemischen Elementen anstelle natürlicher Chemikalien basieren.

Verschiedene Stoffe

Heutzutage gibt es viele verschiedene Stoffarten für die Herstellung von Allzweckbekleidung. Nun, dank der Weiterentwicklung der Technologie, die es uns ermöglicht, weiterhin verschiedene Arten von Stoffen zu entwickeln, die hauptsächlich im Modebereich verwendet werden, mit zwei Zielen; Einerseits die Qualität und Eigenschaften verschiedener Kleidungsstücke wie Komfort, Widerstandsfähigkeit, Funktionalität und andere wichtige Eigenschaften bei der Herstellung verbessern. Zum anderen das soziale Engagement, den Schutz der Umwelt im Herstellungsprozess zu gewährleisten.

In den letzten Jahren gibt es Marken, die in diesen beiden Bereichen große Fortschritte gemacht haben. Unter den gängigsten Stoffen finden wir, dass Baumwolle ideal für sehr bequeme Pyjamas und deren Verkauf ist, da Baumwolle der häufigste und beliebteste Stoff ist, da es sich um eine Naturfaser mit natürlichem Glanz und Wärme handelt berührend und weich. Darüber hinaus handelt es sich um ein recht widerstandsfähiges Material, das Feuchtigkeit perfekt aufnimmt und die Körperwärme besser speichert.

Ein weiteres Textil, das sich sehr gut verkauft, ist Elasthan, das sich als Kunstfaser sehr gut mit Baumwolle mischen lässt und zudem eine hohe Elastizität bietet. Auf dem Markt kann man Pyjamas lieben, die zu mehr als 90 % aus Baumwolle bestehen und ein Mindestanteil an Elasthan, der eine ausreichende Elastizität gewährleistet, damit sich das Kleidungsstück perfekt an den Körper anpassen kann, sowie eine größere Beweglichkeit, ohne das Kleidungsstück zu verformen.

Nun hat Bio-Baumwolle im Wesentlichen die gleichen Eigenschaften wie anorganische Baumwollfasern, der Unterschied liegt im Wesentlichen in der Farbe, im Herstellungsprozess und in den enormen Umwelteinschränkungen bei der Handhabung und Behandlung. Denn Bio-Baumwolle wird ohne jegliche synthetische Zusatzstoffe oder Pestizide angebaut und ist nicht gentechnisch verändert, was nachhaltig und umweltfreundlich ist.

Textilien Ecoamigables

Im Rahmen dieser wichtigen Idee der sozialen Verantwortung haben wir auch Tencel, eine Marke für Fasern, die aus Holzzellstoff regeneriert werden, um Fasern auf Zellulosebasis herzustellen. Diese Faser nutzt nachwachsende Rohstoffe aus nachhaltiger Forstwirtschaft, in denen gefällte Bäume wieder angepflanzt werden, als unpolitisches Ziel, das sich eine hohe Ressourceneffizienz und geringste ökologische Auswirkungen zum Ziel gesetzt hat.

Ebenso sind die Produktionsprozesse dieser Faser deutlich effizienter und nachhaltiger. Dies führt zu besseren Griff-, Absorptions-, Farb- und Glanzeigenschaften.

Bei Tencel gibt es zwei große Fasergruppen; Tencel Modal und Tencel Lyocell. Der Unterschied zwischen den beiden großen Gruppen liegt im Produktionsprozess, seinem Format und einigen intrinsischen Eigenschaften. Bei beiden handelt es sich um sehr feine Fasern mit weichem Griff, guter mechanischer Beständigkeit und elastischer Rückstellung. Sie verfügen außerdem über eine größere Anpassungsfähigkeit und einen besseren Sturz. Beide haben einen weichen, kalten und seidigen Griff, einen hohen Absorptionsgrad und eine gute Farb- und Glanzbeständigkeit. Darüber hinaus weisen sie eine sehr geringe statische Elektrizität auf.

Andere Fasern und Textilien

Auf der Suche nach vielseitigen Fasern verwenden wir Polyamid, eine synthetische Faser mit hoher Verschleißfestigkeit, die eine längere Haltbarkeit sowie ein hohes elastisches Rückstellvermögen bietet, d Stücke vor Gebrauch.

Darüber hinaus trocknet es schnell, da es nur eine sehr geringe Absorption aufweist, und ist nach der Anwendung auch einfach zu handhaben und zu behandeln. Schließlich ist es eine Faser, die sehr resistent gegen Mikroorganismen ist; So verbessert die Mikrofaser des Polyamids die Griffeigenschaften erheblich und erleichtert das Feuchtigkeits- und Temperaturmanagement.

Aber wenn wir an die traditionellsten Fasern glauben, ist Polyester eine Faser synthetischen Ursprungs mit einer hohen Bruch- und Verschleißfestigkeit durch Reibung. Neben hoher Elastizität und schneller Trocknung ist es nach der Anwendung sehr einfach zu handhaben und zu behandeln. Es handelt sich um eine Wärmedämmfaser und grundsätzlich sehr resistent gegen Mikroorganismen.

Es ist sehr wichtig, diese textilen Möglichkeiten zu kennen, denn bei der Auswahl eines Pyjamas kann man nicht nur die Eigenschaften des verwendeten Kleidungsstücks kennen, sondern auch die Sorgfalt für seine Erhaltung. Zweifellos unternimmt die Textilindustrie derzeit große Anstrengungen, um die beste Textilqualität für die Herstellung äußerst langlebiger Kleidungsstücke bereitzustellen, und es geht dabei nicht nur um die Attraktivität des Designs.

Bei der Gestaltung von Kleidung, insbesondere für die Nachtruhe, müssen Komfort, Haltbarkeit und Hygiene sowie Ästhetik im Vordergrund stehen.